Analog- Zubehör


Wasserwaage : Libelle Ortofon DM 15.-
Ringwasserwaage - Kemper DM 129.-
Tonarmwaage Ortofon DM 15.-
Tonarmwaage Shure DM 49.-
Akkunetzteil DM 229.-
Filzmatte Rega DM 40.-
Filzmatte Thorens DM 60.-
Ersatzriemen Thorens DM 27.50
Spikes für Plattenspielertisch 4-Set DM 30.-
Reibahle zum Aufweiten des Mittellochs der LP DM 25.-
Tonarmgegengewicht Phonosophie DM 350.-
Tonarmkabel: van den Hul Reinsilber 4 x 0,40m mit Kabelschuhen DM 100.-
Audiokabel: Umrüsten auf Audioquest Turquoise (2x1m, Goldstecker) Aufpreis DM 70.-
Umrüsten auf Acoustic Balance  (2x1m, Goldstecker) Aufpreis DM 70.-
Umrüsten auf Groneberg Quattro Reference (2x1m, Goldstecker) Aufpreis DM 180.-
Wasserwaage: Bewegt sich der Plattenspieler , wird oft eine horizontale Komponente beim Nachschwingen beobachtet. Das führt oft zum Springen aus der Rille, aber auch zu Klangfehlern wie schlechtere räumliche Abbildung. Wenn der Plattenspieler nur vertikal schwingt, ist diese Komponente reduziert. Der Plattenspieler klingt nun besser,  vorausgesetzt, er steht wirklich horizontal und Federn sind gleichmässig eingestellt..
Tonarmwaage: Erfahrungsgemäss werden Plattenspieler und Tonarme innerhalb gewisser Toleranzen hergestellt, diese sind hinreichend genau, wenn es um Auflagedruck geht, d.h., wenn die Skala 20 mN (zwanzig MilliNewton, etwa 2 Pond) anzeigt, sind die realen Werte zwischen 19 und 21 mN zu erwarten. Aus den Herstellerunterlagen geht eine Auflagedruckempfehlung hervor, die man nach Gehör variieren kann. Um den dann gemessenen Wert zu notieren und ggf.wiederzufinden, benötigt man eine Tonarmwaage.Mit einer Shure SFG-2 Tonarmwaage kann die Auflagekraft leicht nachgemessen werden. Preis DM 59.- euro 30.-
Filzmatte: Wenn man die Schallplatte dem Luftschall vom Lautsprecher aussetzt, was normalerweise beim Musikhören auch passiert, dann wird die Schallplatte mitschwingen. Filz kann diese Schwingungen dämpfen, gleichzeitig von den Vibrationen des Plattentellers entkoppeln. Das Ergebnis ist ein lockerer, luftigerer Klang mit besserer räumlicher Abbildung.
Reibahle: Das Rumpel hat seine Ursache im Hauptlager des Plattentellers. Bei der Drehbewegung "rupft" die Achse auf der Unterlage, durch die harte Achse überträgt sich diese Schwingung auf den Teller und auf die Schallplatte. Mit einem Trick kann die Kopplung in die Platte vermindert werden: das Mittelloch wird minimal aufgeweitet, dann berührt die Achse die Platte nur periphär.
Tonarmwaage: Erfahrungsgemäss werden Plattenspieler und Tonarme innerhalb gewisser Toleranzen hergestellt, diese sind hinreichend genau, wenn es um Auflagedruck geht, d.h., wenn die Skala 20 mN (zwanzig MilliNewton, etwa 2 Pond) anzeigt, sind die realen Werte zwischen 19 und 21 mN zu erwarten. Aus den Herstellerunterlagen geht eine Auflagedruckempfehlung hervor, die man nach Gehör variieren kann. Um den dann gemessenen Wert zu notieren und ggf.wiederzufinden, benötigt man eine Tonarmwaage.
Tonarmkabel: Der Tonarm reicht als Abschirmung, das Signal des Tonabnehmers geht über feine Kabel reinster Materialzusammensetzung.
Ab Tonarmsockel wird eine abgeschirmte Leitung benötigt,  ihre Qualität  bestimmt die Qualität  schon vor dem Vorverstärker.
Für den Phono-Vorverstärker gibt es viel Auswahl in verschiedenen  Klassen: ezv.html
 
 

Mehr Info hier:

FL-electronic / Analog Mühlenpfordtstr.5
38106 Braunschweig
Tel.: 0531 / 342155
Fax: 0531 / 344900
E-Mail: info@FL-electronic.de

[ Home | Zurück zu Index ]
© FL-electronic GmbH 2000
webmaster@FL-electronic.de

nfo@FL-electronic.de">info@FL-electronic.de
HiFi- und HighEnd-Komponentenüber Verbindungen, Handhabung  und Zubehörüber CD-Kopieren und digitale Aufnahmetechnik
Analogplattenspieler und TechnologieKlangtuningMail an FL-electronic
laufende SonderangeboteLinksneue Seiten bei uns, Digitalverstärker und andere neue Ansätze
[ Home | Zurück zu Index Analog ]
© FL-electronic GmbH 1999/2002
webmaster@FL-electronic.de