Surround

Nach  diesen Konzepten wurden die ersten "Surrounddecoder" geschaffen:Schon Anfang der 70er Jahre entwarf David Hafler den Hafler Circuit, eine Matrix für die Rücklautsprecher, die den Raumeffekt einer Stereoaufnahme verbessern sollten. Das Differenzsignal zwischen L und R enthält Rauminformation, wiedergegeben über zwei Lautsprecher hinten öffnet es den Raum nach hinten und umgibt den Hörer. Zwischen den Rearlautsprechern ist eine Möglichkeit vorgesehen, womit der Pegel mit einem Regler eingestellt werden kann.
Als Ambiphonie war mit einer Verzögerung durch eine Hallspirale mit Verstärker und Pegeleinsteller der Raumeffekt noch erweitert.

Mitte der 70-er Jahre gab es bei Klipsch den Center-Lautsprecher, um die akustische Lücke zwischen den beiden Eckhörnern aufzufüllen. Die Hornkonstruktion zwang zur Eckaufstellung, der Center füllte die Lücke zwischen den den konstruktions- und  raumbedingt weit auseinander gestellten Eckhorn-Lautsprechern.
Hörner waren aus dem Kino nicht wegzudenken, nur sie konnten die nötigen Lautstärken aus den begrenzten Leistungen der Röhrenverstärker erzeugen.
Damit waren die Weichen gestellt für mehr Kinoklangerlebnis.... Der Dolby Surroundschaltkreis entspricht prinzipiell dem Hafler Circuit mit zusätzlicher Verzögerung und Rauschunterdrückung, der bei der Generation Pro-Logic eingeführte Centerlautsprecher existierte als Idee ebenfalls schon viele Jahre.

Die vier Signale L R und F (Front entspr. Center) sowie B (Back entspreicht Rear oder Surrounds) werden von Mikrofonen aufgenommen und in einer Matrix auf die Stereospur zusammengemischt. Nach der Übertragung über zwei Kanäle können die L / R / Center / Rear wieder mit einer Matrix zurückgewonnen werden. Das kann sogar passiv geschehen,  Dolby ProLogic Decoder haben neben wählbarer Verzögerung für die Rücklautsprecher eine Richtungsausscheidung, die die anderen Kanäle ohne Signal jeweils herunterregelt. ProLogic II hat eine stärkere Trennung hinten L und R, klingt insgesamt brillanter.

Hier gibt es mehr Informationen

FL-electronic / Neuklang Mühlenpfordtstr.5
38106 Braunschweig
Tel.: 0531 / 342155 Fax: 0531 / 344900
E-Mail: info@FL-electronic.de

[ Home | Zurück zu Heimkino ]
© FL-electronic GmbH 1998/2002
webmaster@FL-electronic.de