B&W CDM 1 / CDM 7 / SE

Das ist üblich: Der/die Tieftöner bewegen sich, das Gehäuse auch - angetrieben vom Rückstoß, der Hochtöner bewegt sich mit seinem Untergrund. Der Dopplereffekt rauht den Hochtonbereich auf und macht ihn matt und matschig. Das Klangbild klebt an den Lautsprechern.
Abhilfe schaffen Spikes: Durch den festen Stand (wie festgenagelt) bewegt sich das Gehäuse weniger. Eine weitere Reduktion der Vibrationen innerhalb des Gehäuses gelingt nicht, also muß als Steigerung der Hochtöner davon entkoppelt werden.
Für eine bessere räumliche Transparenz und ein prägnanteres Klangbild lösen wir den Hochtöner vom Gehäuse, dichten es ab und lagern ihn schwimmend. Die Tieftöner werden neu anders gelagert. Der Hochtöner bleibt nun in Ruhe!
Die Folge: Mehr Grundtonwärme und Punch im Baß, mehr Transparenz und Losgelöstheit im gesamten Klangbild: Erheblich bessere räumliche Abbildung.
Ist das Gehäuse erstmal geöffnet, ändern wir auch die Innenverkabelung. Es ergibt sich kein optischer Unterschied zum Originallautsprecher. Der Klangeindruck ist jedoch deutlich besser: Die Lautsprecher spielen mit der nächsten Preisklasse klangauf. Umbaukosten DM 200.-/Box, beim Neukauf bei uns inclusive, ebenso 10 Jahre Original B&W Garantie!

Vorführlautsprecher:

B/W 801/3DM 2800.-/Stück
802/3DM 2000.-/Stück
804/3DM 1500.-/Stück

10 Jahre Original B&W Garantie!

Second Hand / im Kundenauftrag:

801/1 1500.-/Stck Innenverdrahtung Silberkabel Frequenzweiche mit SelektiertenRoederstein Polypropylen- Kondensatoren Hochtöner von 801S2


[ Home | Zurück zu Modifikation Edition Neuklang ]

© FL-electronic GmbH 1998
webmaster@FL-electronic.de