Klangtuning am CD-Player

000719






Neben dem normalen Angebot gibt es bei uns Tuning, das holt klanglich deutlich mehr heraus, zum Beispiel durch:

Unsere erste Maßnahme: Mechanische Störungen vermeiden oder absorbieren:

Plattform The Rest Euro 145.- Testbewährte  Plattform mit hoher innerer Dämpfung.
Bleischrot/Sand-gefüllte Birkensperrholzplatte auf Spikes / Tellern. Wurde entwickelt, um Schwingungen aus dem Player zu absorbieren. Klangbild ist blitzsauber, klar, feingezeichent und räumlich offen.

Neuklang Plattform Euro75.- Preiswerte Plattform mit verbesserter Doppelplatte auf Blattfederaufhängung. Wurde entwickelt, um CD-Player vom Untergrund zu entkoppeln, gleichzeitig Luftschallauswirkungen aus dem Player zu absorbieren. Klangbild ist grundtonwarm, körperhaft und räumlich tief.

Alternative: Schieferplatte  ca. Euro 45.-, wenn  Kanten geschnitten und geschliffen
Schiefer hat gute innere Dämpfung. Klangbild ist klar und räumlich.

Alternative: Granitplatte  ca. Euro100.-, wenn  geschliffen und poliert
Granit ist einer der festesten Steine. Klangbild ist klar, kraftvoll, hell und anspringend.

Neuklang Rundspike: Preiswerter hartgesinteter Gusskegel, der die Bodenpartie des CD-Players an den Untergrund ankoppelt und Schwingungen ableitet. 3 Stück lose Ware bei uns Setpreis Euro 15.- Als Creaktiv-Kegel im Handel und bei STEREO 2/2000 im Test preiswertester Artikel mit beeindruckenden Eigenschaften.Bestens geeignet, um CD-Player an eine Absorberplattform anzukoppeln.

Alternative (preiswerte Lösung): Aluminium Hutmutter  3 Stück  a 1.50 = Euro 2.50
Gerätefüsse über 10mm müssen abgeschraubt werden, da die Hutmuttern nur 12 mm hoch sind

Unsere zweite Maßnahme: Netzbezogene Störungen vermeiden :

Groneberg Kabel (Netzkabel): Vielseitiges Kabel, das als Audio- Digital- Lautsprecher- und Netzkabel eingesetzt werden kann. Die Audio- Kaufempfehlung. 4 adrig, abgeschirmt, flexibel, blau, Meterpreis Euro 35.-  Bestens geeignet, um störarm Strom vom Netz zum Transformator eines Digitalgerätes zu übertragen

Trafo auslagern: in einem Kunststoffgehäuse mit separatem Netzschalter / Sicherung und Gleichrichter / Siebkondensatoren wird der Netztransformator vom Gerät getrennt. Vibrationen und  Streufelder bleiben draussen. Der Ladestrom darf durch das Kabel nicht begrenzt werden, deshalb sollten beim Trafo Gleichrichter (besonders schnelle Typen) und Siebkondensatoren (Standardqualität reicht meist aus) platziert werden, das Kabel überträgt dann nur noch Gleichstrom zum Gerät, wo die Originalkondensatoren nachglätten und die original-Spannungsregler ihre Arbeit tun.
Kunststoffgehäuse mit Schnellspannschrauben, 4 rutschhemmenden Füssen, Schalter und 2 (!) Kabeldurchführungen mit Zugentlastung Euro 15.-

Unsere dritte Maßnahme: Lautsprecher-bezogene Störungen vermeiden :

Bleche vibrieren beim Abspielen uner dem Schall des Lautsprechers, mit einer stabilisierenden Einlage wird die Vibration bedämpft,
Kupferblech schirmt gleichzeitig zusätzlich ab, als Einlage unter Deckblech (40 x 25 cm Euro10.-)
Bleiblech absorbiert Vibrationen, ist sehr schwer, als Auflage für Bodenblech oder Deckblech (40 x 25 cm Euro 5.-)
Zuschnitte auch nach Massangaben.

Unsere vierte Maßnahme: CD-bezogene Störungen vermeiden :

CDs vibrieren beim Abspielen, mit einer Stabilisatorscheibe oder eine anderen Auflage, die auch andere Aufgaben erfüllen kann, wird die CD beruhigt.
Beispiel: Sicomin Kevlar/Carbonfaser Stabilizer DM 129.-
Das Laufwerk muss imstande sein, ohne zu Haken die CD samt Auflage einwandfrei ein- und ausfahren zu lassen. Eventuell sind kleine Massnahmen am CD-Laufwerk erforderlich.
Test mit Rückgabemöglichkeit bei uns.
 
 

Lesen Sie TOMORROWS TECHNOLOGY TODAY
Ausgabe 8/2000 erhältlich bei Ihrem Kiosk oder in der Bahnhofsbuchhandlung

Mehr erfahren Sie hier(wegen Urlaubszeit ab 31.Juli 2000):
FL-electronic / Neuklang Mühlenpfordtstr.5
38106 Braunschweig
Tel.: 0531 / 342155
Fax: 0531 / 344900
E-Mail: info@FL-electronic.de

[ Home | Zurück zu Index ]
© FL-electronic GmbH 2000
webmaster@FL-electronic.de