Bi-Amping Modul zur Baßaktivierung

Lautsprecher werden üblicherweise von einem Verstärker über ein Lautsprecherkabel angetrieben.
Bi/Wiring entkoppelt den Hochtöner vom Tief/ Mitteltöner, indem beide über separate Kabel von demselben Verstärker ihre Leistung beziehen. Die Kabelverluste werden reduziert und das Klangbild wird weiträumiger und differenzierter, strahlender.
Die Steigerung dazu heißt Bi-Amping: Der Tieftöner wird von einer separaten Endstufe (Monoblock) angetrieben, der bisherige Verstärker treibt nur noch den Hochtonbereich. Da der Leistungsbedarf des Tieftöners wegfällt, wird das Netzteil entlastet, die Vorverstärkersektion klingt nun besser und die Endstufe liefert weniger Verzerrungen und behält die volle Dynamik. Über das Lautsprecherkabel des Höchtöners wird der Zusatz-Verstärker mitangesteuert, der den Baß steuert. Die Auslegung auf ein festes kontrolliertes Baßfundament wird mit hochfrequenten Schalttransistoren erreicht. Das Durchschalten führt zu einem besonders niedrigen Innenwiderstand, wobei kaum Verlustwärme entsteht, und der Baß stark kontrolliert wird (hoher Dämpfungsfaktor). Nach Bedarf kann der Pegel angepaßt werden (mit einem Regler innerhalb von +/- 3dB).
Die Folge: Mehr Punch im Baß, mehr Dynamik und Losgelöstheit im gesamten Klangbild: Erheblich bessere räumliche Abbildung.

Allgemeine Klangtips:

Probleme mit der Entscheidung ob Bi-Wiring oder nicht?
Die Lautsprecherbox hat Terminals für Bi-Wiring, es ist aber nur ein einfaches Kabel vorhanden. Wie schließt man es an?
Beide Enden an Baß und über mitgelieferte Brücken Hochton?
Beide Enden an Hochton und über mitgelieferte Brücken Baß?
Beide Enden an Baß und über bessere Brücken Hochton Baß?
Beide Enden an Hochton und über bessere Brücken Baß?
Ein Ende an Hochton-plus und ein Ende an Baß-minus, der andere Pol jeweils über mitgelieferte Brücken?
Ein Ende an Hochton-plus und ein Ende an Baß-minus, der andere Pol jeweils über bessere Brücken?
Kabel an Bi-Wiring Adapter, dort Y-förmig verzweigen und dann gleichberechtigt an alle Klemmen?
Oder Anschlußterminal aufschrauben und innen Kabel vom Hochtonterminal lösen(vorher kennzeichnen) und zu den anderen Kabeln an Baßterminal schrauben/ löten.Mit diesem Schritt wird der Lautsprecher wieder auf 2 Anschlußklemmen reduziert und die Qual der Wahl vermieden.
Wer sich entschließt, doch Bi-Wiring einzusetzen, schraubt/lötet die Kabel wieder zurück.


[ Home | Zurück zu Neuklang HiFi-High-End ]

© FL-electronic GmbH 1998
webmaster@FL-electronic.de